Helena Dell-Kolaschnik

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der sehr lebendigen russischen Designszene. Ich habe persönliche Kontakte zu russischen Designern und Designstudios aufgebaut und Partner in Moskau und St. Petersburg gewonnen. Mit meinem Wissen und meinen Kontakten berate ich Ihr Unternehmen gern beim Einstieg in den russischen Markt. Auf Wunsch steuere ich die Realisation Ihrer Projekte durch russische Designer. Kontaktieren Sie mich: helena.dell@email.de

Atomkraft? Nein danke!

Gestern war ich – mit anderen 120.000 Menschen in Berlin – auf der Demonstration gegen die Atomkraft. Im Jahr 2006 haben russische Designer ihre Arbeiten der Tschernobyl-Katastrophe – »Tschernobyl – 20 Jahre danach« gewidmet. Diese Arbeiten sind aktueller den je, hier nur eine kleine Auswahl, mehr kann man hier sehen.

Ilya Bryabrin

Igor Gurovich

Vladimir Chaika

Andrej Logvin

Werbeanzeigen

Filed under: Auf den ersten Blick, , , , , , , , , ,

2 Responses

  1. Norbert sagt:

    Atomkraft, nein Danke. Mit diesem Slogan gehe ich insofern mit, das unsere Technologie noch nicht ausgereift genug ist. Aber Atomkraft generell zu verneinen finde ich falsch.
    Atomkraft verdanken wir das Leben auf der Erde denn nichts anderes produziert unser Lebensspender, die Sonne.
    Also sollten wir unsere Energie nicht in der Verdammung der Atomkraft verschwenden, sondern in der Erforschung der Atomkraft um sie für die Menschheit sicherer zu machen.
    In dem Zusammenhang finde ich die Antiatomkraftbewegung ganz in Ordnung, weil sie der Forschung eine definitive Richtung vorschreibt. Aber ohne Atomkraft werden wir in der Zukunft nicht auskommen.

  2. Axel Kolaschnik sagt:

    …zu Norbert:
    Mit Deiner Anmerkung „Atomkraft verdanken wir das Leben auf der Erde denn nichts anderes produziert unser Lebensspender, die Sonne“ liegst Du ein wenig daneben: Die Energie der Sonne entsteht aus der Kernfusion. In Atomreaktoren hingegen werden Kerne nicht fusioniert, sondern gespalten. Letzteres ist, wenn entfesselt, durch Menschen nicht wirklich kontrollierbar. Die Folgen der Hybris, mit der sich manche Menschen anmaßen, anderen Menschen die Atomkraft als sichere Nummer zu verkaufen, kannst Du derzeit in Japan sehen. Lass uns also Alternativen denken – und gestalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: