Helena Dell-Kolaschnik

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der sehr lebendigen russischen Designszene. Ich habe persönliche Kontakte zu russischen Designern und Designstudios aufgebaut und Partner in Moskau und St. Petersburg gewonnen. Mit meinem Wissen und meinen Kontakten berate ich Ihr Unternehmen gern beim Einstieg in den russischen Markt. Auf Wunsch steuere ich die Realisation Ihrer Projekte durch russische Designer. Kontaktieren Sie mich: helena.dell@email.de

Frohes neues Jahr alle miteinander!

Dieses Jahr werde ich hier ein paar Bücher vorstellen, die zwar nicht immer von/über Design in Russland handeln, jedoch über das Leben, Land und Leute in Russland berichten. Manchmal führen sie dazu, die Hintergründe einiger Arbeiten/Entscheidungen zu verstehen.

Das erste Buch, was ich in diesem Jahr hier vorstelle, heißt »Fucking Moskau! Sex, Drugs & Wodka« von Chris Helmbrecht, erschienen bei Heyne Verlag (8. Juli 2013).

fucking moskau

Kurzberschreibung:
Russland unplugged
Moskau, wildeste Stadt Europas: unermesslicher Reichtum und hemmungslose Vergnügungssucht. Chris Helmbrecht, Partymacher der Schönen und Reichen, lebt seit neun Jahren in diesem Sodom und Gomorrha. Sein Blog auf stern.de machte Furore, nun erzählt er weiter: von eiskalten Nächten, heißen Frauen, skrupellosen Oligarchen, Wodkaräuschen, der Gier nach Geld und Sex und einer Generation, die alles hat und nie genug bekommt. Gnadenlos, sexy, exzessiv – Russland zeigt seine heiße Seite.

Nun… Ich habe dieses Buch gelesen. Mir ist nach wie vor nicht klar, ob der 40jähriger Autor noch in der Pubertät steckt oder bereits seine Midlife-Crisis hat. Zusammen gefasst könnte man über dieses Buch sagen — er hatte sie alle. Na und? Wenn interessierts?

Einer meiner Vorsätze für das neue Jahr heißt: sich nicht mehr von den schlechten Büchern aufhalten lassen! In diesem Sinne wünsche ich uns allen schöne Lesestunden.

Werbeanzeigen

Filed under: Auf den ersten Blick, , , , ,