Helena Dell-Kolaschnik

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der sehr lebendigen russischen Designszene. Ich habe persönliche Kontakte zu russischen Designern und Designstudios aufgebaut und Partner in Moskau und St. Petersburg gewonnen. Mit meinem Wissen und meinen Kontakten berate ich Ihr Unternehmen gern beim Einstieg in den russischen Markt. Auf Wunsch steuere ich die Realisation Ihrer Projekte durch russische Designer. Kontaktieren Sie mich: helena.dell@email.de

Nach Moskau! Nach Moskau! (aus Tschechows »Drei Schwestern«)

IMG_1727

TYPO Talks hat eine neue Artikel-Rheie gestartet: Wo und wie wird Design gelebt? Akteure aus der Designszene werden befragt. Auf dem TYPO-Blog stellen sie in loser Folge ihre Stadt und ihre Lieblingsorte vor. Diesmal darf ich »meine« Stadt vorstellen. Es geht um Moskau. 🙂 Ja, klingt seltsam, die Stadt als »meine« zu bezeichnen. Daher fragte ich Moskauer Designer Alexey Novichkov, Gayaneh BagdasaryanOlga KalinkinaPeter Bankov und Daniil Bolschov mir von ihren Lieblingsorten zu berichten. Ebenfalls ist es interesant, ein Blick von außen zu haben, daher berichtet mein Ehemann und Partner, Designprofessor Axel Kolaschnik über seine Favoriten in Moskau.

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

Advertisements

Filed under: Allgemein, , , , , , , , , , , , , ,

Moskau

DONNERSTAG ::: 2. September 2010

Die Jurymitglieder der »GOLDEN BEE 9« erzählten heute von ihrer täglichen Arbeit. Am Abend wurden die Preisträger der Biennale bekannt gegeben. Ich konnte noch ein Interview mit Vladimir Chaika − einem bekannten russischen Designer führen. Meine Reise war sehr erfolgreich, interessant und lehrreich!

 

MITTWOCH ::: 1. September 2010

Die Jurymitglieder der »GOLDEN BEE 9« − Igor Gurovich (Russland), Dylan Kendle (England), Stefan Sagmeister, (USA), Ahn Sang-Soo (Südkorea), Niklaus Troxler (Sweiz), Anette Lenz (Frankreich) − stellten heute in der »Galerie der Künste Zurab Tsereteli« ihre eigenen Arbeiten aus. Hier kann man ein Kurzbericht der Presse anschauen.

DIENSTAG ::: 31. August 2010

Heute war ein volles Programm eingeplant. Am Vormittag waren wir in der  »Nadja Brykina Galerie«, die heute in Moskau ihre Eröffnung hatte (es gibt bereits eine Filliale in Zürich). Dort waren die Arbeiten des russischen Künstlers und Designers Marlen Spindler ausgestellt. Dort konnte ich außerdem ein Interview mit dem Künstler Michail Krunov führen.

Am Nachmittag naben wir »VINZAVOD − Zentrum der modernen Kunst« besucht, wo heute ein DESIGN ACT 2010 eröffnet wurde. Es gab viel zu sehen, war spannend und interessant!

Am Abend haben wir eine Bootstour auf Moskwa gemacht. Moskau bei Nacht ist einfach schön.

Mit vier von sechs Jurymitgliedern, sowie mit Sergej Serov (Präsident der Biennale) konnte ich ein Interview führen. Das war ein sehr erfolgreicher Tag für meine Arbeit!

MONTAG ::: 30. August 2010

Am Montag haben alle Ausstellungen, Galerien und Museen geschlossen, daher stand Sightseeing auf der Tagesordnung. Nach wie vor beeindruckend finde ich die Metrostationen. Militär spielt in Russland eine große Rolle und hat hier hohe Präsenz. Kreml zu besuchen war ein »muss«. Interessant fand ich die großen Raubvögel, die um das Regierungsgebäude sitzen und die anderen kleinen Vögel verjagen. Im Park sind Blumen in Farben der russischen Flagge gepflanzt, alles ist perfekt durchdacht und geordnet.

 

SONNTAG ::: 29. August 2010

Endlich habe ich Zeit etwas zu schreiben! Ich bin gut angekommen und wurde herzlich von meiner Freundin und ihrer Familie empfangen. Meine ersten Eindrücke − die Stadt ist regnerisch, groß und schnell, die nächsten − meine Freundin liebt ihre Stadt mit einer patriotisch-nostalgischen Liebe, und das ist ansteckend! Daher hier offiziell: alles negative, was ich je über Moskau von mir gegeben habe, bleibt in der Vergangenheit!

Es sind Designertage in Moskau: nebst GOLDEN BEE 9 − der Hauptveranstaltung, finden einen ganzen Monat viele andere Festivals, Ausstellungen und weitere Veranstaltungen zum Thema Design statt.

Da am Sonntag alle Galerien und Museen geöffnet haben, sind wir gleich zum »Zentralen Haus der Künstler« gegangen, um die Ausstellung der Biennale »GOLDEN BEE 9« zu bewundern. Schön zu sehen, dass viele Deutsche sich bei  der Bienale beteiligt haben!  Neben der Hauptausstellung, die zu größtem Teil aus Plakaten bestand, gab es noch weitere Ausstellungen der grafischen Arbeiten zu bewundern. Interessante und kritische Arbeiten sah ich in der Nebenasstellung »Опять 25 − Wieder 25«, die dem 25 Jahrestag der Perestrojka gewidmet war.

Der nächste Höhepunkt des Tages bestand darin, dass ich ein ungeplantes Interview mit der Redaktion »KAK« − dem russischen Grafikdesign-Magazin führen konnte.

Den Rest des Tages verbrachte ich in einem großen Buchladen, was nun zum Gedanken führt, wie ich mit solchem Gewicht nun über die Grenze schaffen soll.

Filed under: Allgemein, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,