Helena Dell-Kolaschnik

Seit Jahren beschäftige ich mich mit der sehr lebendigen russischen Designszene. Ich habe persönliche Kontakte zu russischen Designern und Designstudios aufgebaut und Partner in Moskau und St. Petersburg gewonnen. Mit meinem Wissen und meinen Kontakten berate ich Ihr Unternehmen gern beim Einstieg in den russischen Markt. Auf Wunsch steuere ich die Realisation Ihrer Projekte durch russische Designer. Kontaktieren Sie mich: helena.dell@email.de

Nach Moskau! Nach Moskau! (aus Tschechows »Drei Schwestern«)

IMG_1727

TYPO Talks hat eine neue Artikel-Rheie gestartet: Wo und wie wird Design gelebt? Akteure aus der Designszene werden befragt. Auf dem TYPO-Blog stellen sie in loser Folge ihre Stadt und ihre Lieblingsorte vor. Diesmal darf ich »meine« Stadt vorstellen. Es geht um Moskau. 🙂 Ja, klingt seltsam, die Stadt als »meine« zu bezeichnen. Daher fragte ich Moskauer Designer Alexey Novichkov, Gayaneh BagdasaryanOlga KalinkinaPeter Bankov und Daniil Bolschov mir von ihren Lieblingsorten zu berichten. Ebenfalls ist es interesant, ein Blick von außen zu haben, daher berichtet mein Ehemann und Partner, Designprofessor Axel Kolaschnik über seine Favoriten in Moskau.

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

Advertisements

Filed under: Allgemein, , , , , , , , , , , , , ,

»I make posters every day«

Das Plakat ist in Russland nicht bloß ein Mittel der Kommunikation. In Russland war und ist das Plakat auch Ausdruck eines künstlerischen Denkens über die Welt. Über das Plakat setzten sich Künstler mit all den Themen und Fragen auseinander, die die Welt – und ihren Teil der Welt – bewegen.

Die russischen Plakatkünstler des 20. Jahrhunderts haben große Fußspuren hinterlassen. Diese auszufüllen, ist für die nachfolgende Generationen gar nicht so leicht.

Einer, der diese großen Fußspuren mit Sicherheit zu füllen, und gar zu erweitern weiß, ist der Herausgeber eines der wichtigsten Designmagazine Russlands – [kAk) (russ.: wie) –, der Gründer und Creative Director des Designstudios »DesignDepot« in Moskau: Peter Bankov.

Peter Bankov gestaltet Plakate. Jeden Tag ein Plakat. In seinen Plakaten spiegelt er die Welt, so wie er sie sieht, täglich wider. Alles was ihn bewegt und interessiert verarbeitet er in seinen Arbeiten. Jeden Tag. Jeden Tag ein Plakat.

Ist das noch ein Beruf, ein Hobby, ist es Kunst oder gar schon Manie? Als ich Peter fragte, wie er es schaffe nebst dem Magazin, dem täglichen Geschäft in seinem Studio, seiner Familie mit 3 Kindern noch Zeit für tägliche Plakate zu finden, meinte er nur: »Ich habe aufgehört zu trinken.« 😉

Heute kam das Tolle Buch »I make posters every day« an, das er mir zugeschickt hat. Danke Peter! Für Deine Arbeit, Dein Buch, Deinen Humor!

PeterBankov_I_make_posters_every_day

 

 

Filed under: Allgemein, , , , , , , ,

In Erinnerung an Emil Yakupov

Das Leben ist endlich. Das ist jedem von uns bewusst. Und doch, wenn ein Mensch, den man gekannt hat von uns geht, trifft es einen sehr. Mein Beileid geht an die Familie, Freunde und Kollegen von Emil Yakupov (22.03.1957–25.02.2014) — Gründer von ParaType, Moskau.

Emil Yakupov

Ich habe Emil auf der TypoBerlin 2010 kennengelernt und dort auch das Interview mit ihm geführt. Auf der TypoBerlin 2013 haben wir uns wieder getroffen und ich habe mich über diese Begegnung sehr gefreut. Ich bedaure sehr, dass sein Leben so kurz war. Danke, dass ich Sie kennenlernen durfte!

Interview mit Emil Yakupov 2010 in Berlin

Filed under: Allgemein, , , , , ,

Weltformat 13 — Plakatfestival in Luzern

Russisches Plakatdesign liegt im Fokus des fünften Luzerner Plakatfestivals. Mit der Ostengruppe präsentiert sich ein fünfköpfiges Kollektiv aus Moskau, welches seit 2002 die Leidenschaft für Kreativität und Plakatgestaltung auslebt. Spannende Einblicke versprechen die Arbeiten zu Ehren des grossen russischen Künstlers Aleksandr Rodchenko und die Arbeiten Studierender zweier Designschulen aus St. Petersburg.
 Weltformat_13

 

12.-20. Oktober 2013

Öffnungszeiten:
täglich 12 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Filed under: Auf den ersten Blick, , , , ,

POST IT AWARD Ausstellung

Viele Ideen aus dem Russland des beginnenden 20. Jahrhunderts hatten einen großen Einfluss auf die Kunst und die Kultur ganz Europas – und damit auch Deutschlands. Da waren die Ideen des russischen Futurismus – des Kubofuturismus, 
des Suprematismus und des Konstruktivismus. 
Die Namen von El Lissitzky, Rodtschenko, Tatlin und Malewitsch 
haben auch heute in Deutschland Klang und Bedeutung.

Ideen, Pläne und Projekte dieser sehr produktiven Jahre  dienten und dienen noch als Quelle der Inspiration für fast alle namhaften Designer und Architekten des letzten Jahrhunderts.

Doch wie sieht es mit neuen Impulsen aus? Mit frischen Ideen aus Russland, die hiesige bildende Künstler und Grafiker anregen und zum Diskurs einladen?

Unsere Gäste zeigten uns, dass es auch dem heutigen Russland nicht an Ideen, Projekten und Nachwuchstalenten mangelt.

Im Jahr 2005 – selbst noch Studenten – riefen sie einen studentischen Wettbewerb ins Leben. Den Post it Award. Und heute – 8 erfolgreiche Jahre später – ist der Post it Award renommiert – doch noch immer der einzige Design-Wettbewerb in Russland, der nur für Studenten gedacht ist.

Unsere Gäste, extra aus Moskau angereist, sind zu einer der größten europäischen Designkonferenz TYPO Berlin angekommen.
 Wir hatten das Glück, sie parallel  für eine Ausstellung ihrer Arbeiten 
im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin gewinnen zu können.
Russisches Design

Russisches Design

Und dass das überhaupt möglich wurde, dafür möchte ich ganz besonders dem Russischen Haus insbesondere Herrn Zhuravlov und  Frau Krischok meinen großen Dank aussprechen. Оhne Ihr Interesse und Engagement wäre diese Ausstellung nicht möglich gewesen.
Russisches Design

Mein Dank geht ebenfalls an die Organisatoren und Macher des Projekts »Post it Awarts«: Daniil Bolshov, Evgeny Malyshev, Olga Kalinkina, Elizaveta Kirilina, Svetlana Yakovleva.
Russisches Design

Russisches Design

Russisches Design

Russisches Design

Russisches Design

Filed under: Auf den ersten Blick, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Wettbewerb, ein Wettbewerb!

Achtung, Achtung an alle Studenten!!

In Moskau findet ein internationaler kostenfreier Studentenwettbewerb statt: »Rebranding Education«.

Die Deadline ist am  30.04.2013

Alle Infos finden Sie hier.

Post-it-Award

Filed under: Auf den ersten Blick, , , , , ,

Golden Bee 10

Gesern war die Eröffnung der 10. Moskauer Design-Bienale »Golden Bee«. Viele Interessenten sind gekommen und gratulierten dem Präsidenten – Sergej Serov zum Jubiläum – seit 20 Jahren macht er sich Gedanken, stürzt sich in die Arbeit und ermöglicht die Bienale. Auch ich möchte an dieser Stelle mein Dank aussprechen! Viel Erfolg weiterhin!

Wie die Bienen waren viele Studenten da und haben geholfen wo es nur ging – eine Stunde vor der Eröffnung sah es noch nach einer ziemlichen Baustelle aus.

Hier ein paar Impressionen der Eröffnung:

Im Zuge der Feierlichkeiten wurden wir von Studenten zur Ausstellung interviewt.

Boris Trofimov (Jurymitglied): »Die Biene muss weiter summen!«

Hauptparner-Event der Bienale ist die Moscow Design Week.

Filed under: Auf den ersten Blick, , , ,

Grüße aus Moskau

In Moskau in der Tretyakov-Gallerie läuft bis 21. August 2011 eine interessante Ausstellung »Nicht-aktuelle Werbung. Russische Plakatkunst am Anfang des XX Jahrhunderts.« Ich wurde auf diese Ausstellung aufmerksam, da Norbert mir zwei Reproduktionen der dort ausgestellten Plakate brachte – danke dafür!! Er war in der Ausstellung und hat auch ein paar Bilder gemacht, hier kann man sie anschauen.

Filed under: Auf den ersten Blick, , , , , ,

Meine Winterreise nach Russland

Das 2. Semester ist zu Ende. Nun bleibt mir nicht mehr so viel Zeit um an der Masterthesis zu arbeiten. Meine nächste Reise nach Russland sollte ausgerechnet im Winter stattfinden – der Wunsch meiner Begleiterin und Professorin Veruschka Götz. Bewaffnet mit warmer Kleidung ging es nun ins  –20°C kalte St. Petersburg um anschließend das –28°C kalte Moskau zu sehen. Mehr von der Reise gibt es in Kürze hier.

Filed under: Auf den ersten Blick, , , , , , ,